Derbys im deutschen Fußball

Derbys sind die Highlights in einer Saison

Wenn das nächste Derby ansteht, dürfen sich Fußballfans auf ein heißes Duell der besonderen Art freuen. Denn meist treffen Vereine aufeinander, die als Rivalen zueinander gelten. Eine Niederlage wäre hier wohl das Schlimmste, was sich sowohl die Spieler als auch die Vereins-Anhänger vorstellen können. Zuletzt war das in 2013 der Fall, als im Niedersachsen-Derby Eintracht Braunschweig auf Hannover 96 traf. Schon im Vorfeld des Derbys herrschte absoluter Ausnahmezustand. Natürlich alles inklusive Schmähungen, Schmierereien, persönlichen Übergriffen und mitunter üblen Scherzen. Am Ende blieb es dann doch bei einem mageren 0:0. Doch nicht nur die beiden Niedersachsen sind erbitterte Gegner, wenn es um des Deutschen liebsten Mannschaftssport geht.

Borussia Dortmund gegen Schalke 04

Das ist wohl eines der brisantesten Derbys in der Bundesliga. Wenn Schalke auf Dortmund trifft, brennt die Hütte und es entsteht eine einmalige Atmosphäre. Die Rivalität der beiden Vereine ist enorm und Spieler, die einmal die Seiten gewechselt haben sind für immer bei den Fans in Ungnade gefallen. Andreas Möller und Jens Lehmann sind nur zwei Bespiele.

Werder Bremen, HSV und St. Pauli

Wenn vom Nord-Derby die Rede ist, dann stehen sich oftmals Werder, der HSV oder St. Pauli gegenüber. Schon lange vor der Gründung der Bundesliga galt es als Highlight der Saison, wenn die beiden Größen Werder und der HSV aufeinander trafen. Letzterer stellte wiederum jahrelang St. Pauli in den Schattten. Umso größer war die Schadenfreude, als St. Pauli 2011 ein 1:0 gegen den HSV hinlegte.

Derbys im deutschen Fußball

Derbys im deutschen Fußball – © Ogerepus – Fotolia.com

Bayern gegen 1860 München

Auch hier begann die Rivalität der Fußballclubs bereits vor Jahrzehnten. Hier ist man entweder Roter oder Blauer, wenn es um die Identifikation mit seinem Sportverein geht. Die Roten sind natürlich die Bayern, Blaue hingegen Anhänger von 1860 München. Klar, dass in Bayern alle auf den Beinen sind, wenn beide Vereine aufeinander treffen.

FC Köln gegen Gladbach

Hier flammte die Rivalität erst in den 1960er Jahren so richtig auf, als Gladbach den Aufstieg in die Bundesliga schaffte und Köln im Regen stehen ließ. Besonders ärgerlich dürfte für die Kölner gewesen sein, dass Gladbach-Trainer Hennes Weisweiler vorher sie trainiert hatte. Offenbar mit weniger durchschlagendem Erfolg, als dann bei den Gladbachern.

Eintracht Frankfurt vs. Kickers Offenbach

Wenn Frankfurt auf Offenbach trifft, steht das nächste Main-Derby an! Ähnlich wie bei Hannover und Braunschweig spielt hier die örtliche Nähe der beiden Städte eine große Rolle. Anhänger beider Vereine treffen dadurch nahezu täglich im Alltag aufeinander, die unterschiedlichen Verein-Präferenzen bieten da ordentlich Sprengstoff.

Hertha BSC gegen Union Berlin

In diesem Derby trifft ein Großer auf einen Kleinen. Klar, dass da nicht nur der Sportsgeist durchkommt, sondern noch viel mehr: Hier setzen die jeweiligen Lager auf Kommerz oder Kult. Das dürfte beweisen, dass Fußball für wahre Fans Lebensgefühl statt nur bloßer Zeitvertreib ist!

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar