Sportausstatter bei der WM 2014 in Brasilien

Im Sommer 2014 steht nächste FIFA Fußball-Weltmeisterschaft vor der Tür. Die Teams für Brasilien stehen fest, doch wer stattet die Mannschaften für das Turnier aus aus?

Nike dominiert bei der WM 2014

Bei der Fußball-WM in Brasilien haben es insgesamt 32 Teams in die Endrunde geschafft. Am liebsten haben es die Ausstatter natürlich, wenn sie einen der Favoriten und somit potentiellen Sieger der WM ausstatten. Schließlich stiegen die Umsätze von Adidas und Nike nach der WM 2010 um statte 10 Prozent. Insgesamt 10 der Top-Nationalmannschaften werden daher dieses Jahr von Nike ausgerüstet: Australien, Kroatien, Griechenland, England, Südkorea, USA, die Niederlande, Frankreich und Portugal.

Adidas und Puma folgen dicht dahinter

Adidas wird immerhin noch 8 Teams ausstatten. Dazu zählen Spanien und Deutschland, Kolumbien, Japan, Nigeria, Russland, Argentinien und Mexiko. Ebenfalls 8 Teams werden von Puma ausgestattet, darunter unter anderem Uruguay und Portugal. Die drei Marktführer Nike, Adidas und Puma statten somit insgesamt 26 der Nationalmannschaften aus, die demnächst in Brasilien gegeneinander antreten werden. Es bleiben 6 übrig, die jeweils von kleineren Ausstattern eingekleidet werden. Dazu zählen:

  •     „Burrda Sport“ für Belgien
  •     Der Hersteller „Lotto“ für Costa Rica
  •     „Legea“ für Bosnien-Herzegowina
  •     „Marathon“ für Equador
  •     „Uhlsport“ für den Iran
  •     „Joma“ für Honduras
Adidas ist offizieller Fifa-Sponsor bei der Fußball-WM

Adidas ist offizieller Fifa-Sponsor bei der Fußball-WM – Quelle: istock bagwold

 

Adidas ist offizieller Fifa-Sponsor bei der Fußball-WM

Das sichert dem Hersteller vor allem die Vormachtstellung, was die Platzierung von Bandenwerbung angeht. Auch die Rechte am Spielball selbst gehen an Adidas. Bis 2030 werden wir darauf drei Streifen sehen, denn Adidas hat seine Verträge mit dem Fußball-Weltverband erst vor Kurzem um weitere 17 Jahre verlängert.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar